09665 / 9131 - 0
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Verwaltungsgemeinschaft Königstein

Oberer Markt 20
92281 Königstein

Telefon 09665 9131-0

Telefax 09665 9131-30

E-Mail E-Mail:
www.markt-koenigstein.de
www.vg-koenigstein.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Einwohnermelde-, Pass- und Standesamt am 21.02.2020 geschlossen

(18.02.2020)

Die Verwaltungsgemeinschaft Königstein informiert, dass das Einwohnermelde-, Pass- und Standesamt am Freitag, den 21.02.2020 wegen einer Mitarbeiterschulung geschlossen ist. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die 09665/9131-0.

 

Ab Montag, den 24.02.2020 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie erreichbar!

Regionalbudget des FrankenPfalz e.V.

(11.02.2020)

Regionalbudget 2020

 

Eine erfreuliche Mitteilung kann die FrankenPfalz vermelden, in der sich im Rahmen einer Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) freiwillig acht Kommunen am Rande der Frankenalb und des Naturparks Fränkische Schweiz zusammengeschlossen haben, um gemeinsam eine zukunftsorientierte und lebenswerte Region zu gestalten.

Noch bis Samstag, 29.02.2020, können beim AG FrankenPfalz e.V. Projektanfragen für Kleinprojekte eingereicht werden, die im Rahmen des neuen Förderprogramms „Regionalbudget“ des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, begünstigt werden sollen. Unterstützt wird unter anderem das ehrenamtliche Engagement von Vereinen und Verbänden. 

Voraussetzungen für eine Förderung sind unter anderem, dass das Projekt im Gebiet der FrankenPfalz liegt, die Ziele des Handlungskonzeptes der FrankenPfalz verfolgt und Gesamtnettokosten von 20.000 Euro nicht übersteigt. Außerdem darf mit dem Vorhaben noch nicht begonnen worden sein, es muss ein Zuwendungsbedarf von mindestens 500 Euro vorliegen und die Umsetzung muss bis September 2020 erfolgen.

Förderfähig sind Maßnahmen aus zum Beispiel folgenden Bereichen: Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements, Verbesserung der Lebensverhältnisse und Sicherung und Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung.

Zur Beurteilung der Projektanfragen wird in der zweiten Märzwoche ein Entscheidungsgremium zusammenkommen und die eingereichten Unterlagen nach festgelegten Kriterien bewerten. Für die ausgewählten Projekte erfolgt eine Bezuschussung mit bis zu 80 % bzw. mit maximal 10.000 EUR. Die restlichen Projektkosten sind vom Projektträger zu übernehmen.

 

Die Projekte sind so abzuschließen und abzurechnen, dass bis Mittwoch, 30.09.2020, der geforderte Durchführungsnachweis mit allen erfoderlichen Unterlagen beim AG FrankenPfalz e.V. eingereicht werden kann.

 

Weitere Informationen können Sie dem beiliegendem Merkblatt "Informationen zum Regionalbudget 2020", sowie der Homepage der FrankenPfalz entnehmen.

 

(Quelle: www.frankenpfalz.de)

 

 

Foto zur Meldung: Regionalbudget des FrankenPfalz e.V.
Foto: Regionalbudget des FrankenPfalz e.V.

Gemeindebücherei Königstein geschlossen

(11.02.2020)

Gerne informieren wir Sie darüber, dass die Gemeindebücherei Königstein in dem Zeitraum vom 22.02.2020 bis 29.02.2020 geschlossen ist.

Foto zur Meldung: Gemeindebücherei Königstein geschlossen
Foto: Gemeindebücherei Königstein geschlossen

Stellenausschreibung für das Naturbad Königstein

Gerne informieren wir Sie über zwei Stellenausschreibungen der Marktwerke Königstein GmbH für eine Reinigungskraft und 2-3 Aushilfen in der Badgastronomie, jeweils für das Naturbad Königstein.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beiliegenden Dokumenten.

Foto zur Meldung: Stellenausschreibung für das Naturbad Königstein
Foto: Bildrechte: Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung und zur Verfügung gestellt durch Marktwerke Königstein GmbH

Zu Hause daheim - Beratungsangebot rund um Pflege und das Thema "Alt werden zu Hause"

 

Fähigkeiten entdecken -> Alltag meistern!

 

  • Sie leben allein und selbstständig, doch manche Arbeit wird Ihnen zu schwer?
  • Sie möchten so lange wie möglich in Ihrer vertrauten Wohnung bleiben?
  • Sie werden aus dem Krankenhaus entlassen und wissen nicht, wie es daheim weitergehen soll?
  • Sie wollen selbst entscheiden, wann, wie viel und welche Unterstützung Sie bekommen möchten?
  • Sie pflegen zu Hause einen Angehörigen und suchen eine Beratung bzw. Entlastung?

 

 

 

 

Wir können Ihnen HILFE anbieten!

 

Nutzen Sie die tolle Gelegenheit, an folgenden Terminen (Bitte vorher Termin vereinbaren!)

 

21.01.2020 10-12 Uhr Rathaus Königstein
18.02.2020 10-12 Uhr Haus der Begegnung, Hirschbach
17.03.2020 10-12 Uhr Gemeindehaus Kürmreuth
21.04.2020 10-12 Uhr Rathaus Eschenfelden

 

die fachkundige Beratung von Frau Monika Hager, examinierte Krankenschwester und Leiterin der Koordinationsstelle "Alt werden zu Hause" der AOVE in Anspruch nehmen zu können.

 

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Informationsblatt.

Foto zur Meldung: Zu Hause daheim - Beratungsangebot rund um Pflege und das Thema "Alt werden zu Hause"
Foto: Zu Hause daheim - Beratungsangebot rund um Pflege und das Thema "Alt werden zu Hause"

Zeitlich befristete Felssperrungen wegen Vogelbrut 2020 im Landkreis Amberg-Sulzbach

(16.12.2019)

Folgende Felsen im Landkreis Amberg-Sulzbach werden wegen Vogelbrut gesperrt:

 

Vom 01.02. – 30.06.2020

 

  • Flemtalwand (Steinamwasser)

  • Rabenfels (Ranna)

  • Mittelbergwand (linker und mittlerer Wandteil bis zum Klettersteig)

  • Castellwand (rechter Teil ab Route „Zahn um Zahn“)

 

 

Entsprechende Sperrschilder und Markierungen sind zu beachten!

Die oben aufgeführten Felssperrungen werden wie in den Vorjahren gekennzeichnet.

 

Hinweise:

 

Die Mittelbergwand ist wie oben angegeben nicht komplett gesperrt; ebenso die Castellwand.

Laut Fachkraft soll die Felssperrung im Flembachtal wie im Vorjahr die Sperrung aller Felsen in Zone 2 im Flembachtal einbeziehen, außer dem Felsen bei der Wanderfreundehütte, der in Zone 3 des Kletterkonzeptes ist.

Die Sperrungen werden entsprechend erkennbar angebracht sein.

Werden im Laufe des Jahres neue Bruten an anderen Felsen oder Felsteilen entdeckt, so ist eine nachträgliche Sperrungen dieser Felsen bzw. Felsteilen jederzeit möglich. Auch ist es natürlich möglich, dass Felssperrungen aufgehoben werden können, sobald feststeht, dass keine Bruten vorhanden sind.

Foto zur Meldung: Zeitlich befristete Felssperrungen wegen Vogelbrut 2020 im Landkreis Amberg-Sulzbach
Foto: Zeitlich befristete Felssperrungen wegen Vogelbrut 2020 im Landkreis Amberg-Sulzbach

Heizen ohne fossile Energieträger

Hier finden Sie umfangreiche Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und des C.A.R.M.E.N. e.V. zum Thema "Heizen ohne fossile Energieträger"

Wo kann ich mich über Hochwassergefahren informieren?

Wo kann ich mich über Hochwassergefahren informieren?

 

Wissen Sie, ob Sie in einem Gebiet wohnen, das bei einem Fluss-Hochwasser überflutet werden könnte?

Das können Sie ganz einfach online nachschauen beim Informationsdienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete: www.iug.bayern.de

 

Nur wer sein eigenes Risiko kennt, kann sich auf den Hochwasserfall vorbereiten. Infos und Tipps finden sie im Infoportal www.hochwasserinfo.bayern.de.

 

Und wie erfahren Sie, ob Sie im Hochwasserfall akut bedroht sind? In Bayern informiert Sie der Hochwassernachrichtendienst auf mehreren Wegen aktuell und schnell über Lageberichte, Warnungen, Wasserstände und Niederschläge. Das Online-Angebot erreichen Sie unter www.hnd.bayern.de

 

Den bayernweiten Lageberichtkönnen Sie auch über eine automatische Telefonansage (Tel.0821/ 9071-5976) abrufen.

 

Ebenso informieren Meldungen im Teletext des Bayerischen Fernsehens (Seite 647) sowie im lokalen Rundfunk kurzfristig über Gefahren. Im Hochwasserfall geben die Lageberichte mehrmals täglich einen Überblick zur Hochwassersituation und eine Vorschau auf die weitere Entwicklung. In den Warnungen beschreiben die Wasserwirtschaftsämter detailliert nach Landkreisen die Hochwasser-Situation. Jeder kann darüber hinaus unter www.hnd.bayern.de die Wasserstände an den Pegel-Messstationen in seiner Nähe verfolgen.

 

Hinweis: Für Überschwemmungen, wie sie zum Beispiel durch örtlich begrenzte Starkregen (Gewitter) auftreten, können keine Warnungen und Vorhersagen erstellt werden.

 

Weitere Informationen sowie viele Tipps zur Hochwasservorsorge finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de, dem Informationsportal der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltungrund um das Thema Hochwasser.

 

Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt

 

 

Foto zur Meldung: Wo kann ich mich über Hochwassergefahren informieren?
Foto: Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt, Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung

Dächer nützen - Klima schützen! Das Solarpotenzialkataster der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach

Der Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg haben ein Solarpotenzialkataster erstellt, um die solare Eignung für jedes Dach im Landkreis und der Stadt zu berechnen.

 

Damit kann JEDER kostenlos eine erste Auskunft darüber bekommen, ob und wie gut das Dach seines Hauses für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist.

 

Unter https://www.solare-stadt.de/amberg-sulzbach/ haben Sie die Möglichkeit, diesen tollen und kostenlosen Service in Ansrpuch zu nehmen.

 

Als weiteres Angebot ist der Link für das Solarpotenzialkataster auf der Homepage im linken Bereich fest verankert.

Foto zur Meldung: Dächer nützen - Klima schützen! Das Solarpotenzialkataster der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach
Foto: Bildrechte: Stadt Amberg und Landkreis Amberg-Sulzbach, Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung durch die Stadt Amberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach

menschenskind.de - die Plattform für Familien der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach

(31.10.2019)

Gerne stellen wir Ihnen die Plattform "menschenskind.de" des Landkreises Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg vor.

 

menschenskind.de

  • ist die interkommunale Plattform für Familien im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg, die alle Bildungs- und Beratungsangebote in der Region darstellt
  • ersetzt dadurch die oft veralteten Wegweiser und andere Plattformen, z.B. das Bildungsportal und geht durch die Bündelung der kompletten Angebotsstruktur flexibel mit der Zeit
  • bietet die Darstellung eines aktuellen Angebots für die Bereiche Schwangerschaft und Geburt, Babys und Kleinkinder, Kids und Teens, Ehe und Partnerschaft, Senioren sowie Besondere Lebenslagen

 

Als zusätzliches Angebot haben wir den Link zur Plattform menschenskind.de fest auf unseren Homepages (im linken Bereich) verankert.

Foto zur Meldung: menschenskind.de - die Plattform für Familien der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach
Foto: Bildrechte: Stadt Amberg und Landkreis Amberg-Sulzbach, Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung durch die Stadt Amberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

 

Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:

Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

 

Der Markt Königstein profitiert im Rahmen des Förderprojektes „KSI: Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchtköpfe im Markt Königstein“.

 

Das Klimaschutzprojekt „KSI: Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchtköpfe im Markt Königstein“ mit dem Förderkennzeichen: 03K05922 wird gefördert aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative.

 

Bei dem Projekt werden im gesamten Gemeindegebiet von Königstein 435 alte HME-Straßenleuchten gegen energieeffiziente LED-Leuchtköpfe ausgetauscht.

 

Die Straßenbeleuchtung in vielen Gemeindeteilen stammt aus den Jahren 1965 – 1980.

Durch den Austausch der alten Straßenleuchten wird eine Energieeinsparung von 82 % erreicht. Dies bedeutet eine jährliche Stromeinsparung von 122.744 kWh und somit zu einer rechnerischen CO2 Emissionsreduktion von 1.448 t in 20 Jahren führt.

 

Die Maßnahme wird durch die Firma AEC Illuminazione GmbH aus Neu-Anspach durchgeführt.

 

Laufzeit 01.08.2017 bis 31.07.2018
Geplante Gesamtausgaben für das Projekt 154.635,00 €
25 % Fördersumme 38.659,00 €

Das Klimaschutzprojekt

 

LED-Sanierung 2019

des Marktes Königstein

Förderkennzeichen: 03K05922

 

wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Foto zur Meldung: Nationale Klimaschutzinitiative
Foto: Nationale Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

 

Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:

Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

 

Die Gemeinde Hirschbach profitiert im Rahmen des Förderprojektes „KSI: Umrüstung der Lichtanlage auf LED-Leuchtköpfe“.

 

Das Klimaschutzprojekt „KSI: Umrüstung der Lichtanlage auf LED-Leuchtköpfe“ mit dem Förderkennzeichen: 03K05923 wird gefördert aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative.

 

Bei dem Projekt werden im gesamten Gemeindegebiet von Hirschbach 280 alte HME-Straßenleuchten gegen energieeffiziente LED-Leuchtköpfe ausgetauscht.

 

Die Straßenbeleuchtung in vielen Gemeindeteilen stammt aus den Jahren 1965 – 1980.

Durch den Austausch der alten Straßenleuchten wird eine Energieeinsparung von 80 % erreicht. Dies bedeutet eine jährliche Stromeinsparung von 63.077 kWh und somit zu einer rechnerischen CO2 Emissionsreduktion von 744 t in 20 Jahren führt.

 

Die Maßnahme wird durch die Firma Bayernwerk Energiedienstleistungen Licht GmbH aus Regensburg durchgeführt.

 

Laufzeit 01.08.2017 bis 31.07.2018
Geplante Gesamtausgaben für das Projekt 99.260,00 €
25 % Fördersumme 24.815,00 €

Das Klimaschutzprojekt

 

LED-Sanierung 2018

der Gemeinde Hirschbach

Förderkennzeichen: 03K05923

 

wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Foto zur Meldung: Nationale Klimaschutzinitiative
Foto: Nationale Klimaschutzinitiative

Startseite   -   Login   -   Impressum   -   Datenschutz
Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Königstein

Oberer Markt 20
92281 Königstein

 

Telefax

 Telefon  09665 / 9131 - 0

 Telefax  09665 / 9131 - 30

 

 

Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

.

.